White paper

White­pa­per: Ein White­pa­per ist ein umfas­sen­des Doku­ment oder Bericht, das die tech­ni­schen, wirt­schaft­li­chen und sozia­len Aspek­te eines Kryp­to­wäh­rungs­pro­jekts sowie seine Visi­on, Ziele und Road­map skiz­ziert. White­pa­pers wer­den in der Regel in den frü­hen Sta­di­en der Pro­jekt­ent­wick­lung oder wäh­rend eines Token-Ver­kaufs ver­öf­fent­licht und kön­nen als Informations‑, Mar­ke­ting- oder Glaub­wür­dig­keits­quel­le für Inves­to­ren, Nut­zer oder Regu­lie­rungs­be­hör­den die­nen. Bei der Bewer­tung eines White­pa­pers soll­ten die Leser Fak­to­ren wie die Klar­heit, Mach­bar­keit und Ori­gi­na­li­tät der Pro­jekt­ideen, die Qua­li­fi­ka­tio­nen und Erfolgs­bi­lanz des Teams sowie die poten­zi­el­len Risi­ken, Her­aus­for­de­run­gen oder Wett­be­wer­ber berücksichtigen.

Schreibe einen Kommentar