Transaction fee (Transaktionsgebühr)

Eine Trans­ak­ti­ons­ge­bühr ist eine mit der Ver­ar­bei­tung oder Vali­die­rung einer Trans­ak­ti­on auf einem Block­chain-Netz­werk, wie Bit­co­in oder Ethe­re­um, ver­bun­de­ne Kos­ten. Trans­ak­ti­ons­ge­büh­ren wer­den in der Regel vom Sen­der der Trans­ak­ti­on gezahlt und von Minern oder Vali­da­to­ren als Beloh­nung für ihre Arbeit zur Auf­recht­erhal­tung der Sicher­heit und Inte­gri­tät des Netz­werks gesam­melt. Trans­ak­ti­ons­ge­büh­ren kön­nen je nach Fak­to­ren wie Netz­werk­über­las­tung, Trans­ak­ti­ons­grö­ße oder benut­zer­se­lek­tier­ten Prio­ri­tä­ten vari­ie­ren und kön­nen als wirt­schaft­li­cher Mecha­nis­mus zur Anreiz­set­zung für eine effi­zi­en­te Res­sour­cen­nut­zung und zur Ver­hin­de­rung von Spam oder Miss­brauch des Netz­werks dienen.

Schreibe einen Kommentar