Sharding (Aufsplitterung)

Shar­ding ist eine Ska­lie­rungs­lö­sung für Block­chain-Netz­wer­ke, die darin besteht, das Netz­werk in klei­ne­re, par­al­le­le Ein­hei­ten zu tei­len, die als Shards bezeich­net wer­den und die Trans­ak­tio­nen ver­ar­bei­ten und Daten unab­hän­gig von­ein­an­der spei­chern kön­nen. Shar­ding kann den Durch­satz und die Effi­zi­enz einer Block­chain-Netz­wer­kes erheb­lich erhö­hen, indem die Rechen­last auf meh­re­re Shards ver­teilt wird, was die Gesamt­be­las­tung auf das Netz­werk ver­rin­gert und es effek­ti­ver ska­lie­ren lässt.

Schreibe einen Kommentar