Pegging (koppeln)

Peg­ging ist der Pro­zess der Auf­recht­erhal­tung eines sta­bi­len Werts für ein digi­ta­les Asset, indem es an ein ande­res Asset gekop­pelt wird, wie zum Bei­spiel eine Fiat-Wäh­rung, einen Waren­korb oder eine ande­re Krypto­währung. Diese Pra­xis wird häu­fig bei Sta­b­le­co­ins ange­wen­det, um ein sta­bi­les Tausch­mit­tel inner­halb der vola­ti­len Kryp­to­wäh­rungs­märk­te zu bieten.

Schreibe einen Kommentar