Leverage (Hebel)

Hebel im Kryp­to­wäh­rungs­han­del ermög­li­chen es Händ­lern, Geld­mit­tel zu lei­hen, um ihre Expo­si­ti­on gegen­über Preis­be­we­gun­gen zu ver­stär­ken, wodurch poten­zi­ell Gewin­ne oder Ver­lus­te erhöht wer­den. Dies wird durch Mar­gin-Tra­ding erreicht, bei dem die gelie­he­nen Gel­der als Sicher­heit die­nen und das Hebel­ver­hält­nis (z.B., 2x, 5x oder 10x) die Menge bestimmt, die ein Händ­ler im Ver­hält­nis zu sei­ner ursprüng­li­chen Inves­ti­ti­on lei­hen kann.

Schreibe einen Kommentar